15.01.2017

Neuveröffentlichungen 13. Januar 2017

Album Cover: Sarah McKenzie - "Paris In The Rain"Sarah McKenzie - "Paris In The Rain"

Nach einer längeren Winterpause melden wir uns zurück.

Sarah McKenzie - "Paris In The Rain"

(Jazz)

Als Sarah McKenzies internationales Debütalbum "We Could Be Lovers" 2015 erschien, war die schreibende Zunft des Lobes voll: Nicht nur "sweet", "beautiful" und "sophisticated" war da über die Sängerin und Pianistin zu lesen, sondern auch "this lady has guts" - was man durchaus mit "diese Dame hat Eier" übersetzen darf.
Leitthema des Albums ist diesmal Sarah McKenzies Weg von ihrer Heimat Australien nach Amerika und die Reisen, die sie als Künstlerin durch ganz Europa führten. Sie reflektiert dies in der Auswahl einiger Songs: “When In Rome” erinnert sie an ihre eigene Italienreise, Jobims “Triste” steht, obwohl brasilianisch, stellvertretend für die Zeit, die sie in Portugal verbrachte, und “Tea For Two” ist natürlich eine Reverenz an London. Um das Thema Reisen geht es auch in der cool groovenden, rein instrumentalen Schlussnummer "Road Chops", in der McKenzie ihr volles Können als Pianistin unter Beweis stellt.

iTunes: Paris In the Rain - Sarah McKenzie
Amazon: Sarah McKenzie - "Paris In The Rain"

Abgelegt in: Neu im Regal, Jazz, Album-CD | Von: Detlef Holst