16.11.2014

Neuveröffentlichungen 14. November 2014

Cover: Nickelback - "No Fixed Address"Nickelback - "No Fixed Address"

Nickelback - "No Fixed Address"

Mit "No Fixed Address" hat die Band unbestritten erneut ins Schwarze getroffen. Mit genau den richtigen Powerakkorden stellt sie ein weiteres Mal ihr verblüffendes Geschick unter Beweis, den Rock & Roll in seinen Grundfesten zu erschüttern und dabei den Zeitgeist widerzuspiegeln. Die elektrisierende und aufrüttelnde erste Single "Edge of a Revolution" ist die erbitterte Protesthymne der Band, die eine längst vergangene Ära wachruft, in der die Rockmusik die beherrschende Stimme des Widerstands und der Auflehnung war. Texte wie "Hey! Hey! Just Obey! Your secret’s safe with the NSA" und "In God we trust or the CIA?" scheinen direkt aus Schlagzeilen zu stammen und machen "Edge of a Revolution" zu einem Schlachtruf gegen die immer weiter fortschreitende politische, soziale und finanzielle Unterwerfung der Welt.
Nickelback haben sich schon immer über konventionelle Normen hinweggesetzt und nach ihren eigenen Regeln gespielt. Ob man es nun Weisheit oder Sturheit nennt, die Beharrlichkeit der Band hat sich jedenfalls vielfach ausgezahlt, und "No Fixed Address" ist da keine Ausnahme.
Amazon: Nickelback - "No Fixed Address"
iTunes: No Fixed Address - Nickelback

David Bowie - "Nothing Has Changed"

"Nothing Has Changed" ist die größte und umfassendste Sammlung an Bowie-Songs, die je veröffentlicht wurde. Sie enthält sowohl bisher unveröffentlichtes Material als auch Songs, die zum ersten Mal auf CD erscheinen.
Mehr muss man nicht sagen!
Amazon: David Bowie - "Nothing Has Changed"
iTunes: Nothing Has Changed (The Best of David Bowie) - David Bowie

Abgelegt in: Neu im Regal, Rock, Pop, Album-CD | Von: Detlef Holst