22.03.2013

Neuveröffentlichungen 22. März 2013

Album-Cover: Joe Bonamassa - "An Acoustic Evening at the Vienna Opera House"Joe Bonamassa - "An Acoustic Evening at the Vienna Opera House"

Drei musikalische Ostereier, für jedes zu versteckende Osternest.

Joe Bonamassa - "An Acoustic Evening at the Vienna Opera House"  (Rock)
Joe Bonamassa teilt sich die Bühne, auf der bereits Mozart, Beethoven, Schubert, Brahms, Mahler und Haydn seinerzeit ihre Werke präsentierten, mit dem irischen Geiger Gerry O’Connor, dem schwedischen Multi-Instrumentalisten Mats Wester (Nyckelharpa), Keyboarder Arlan Schierbaum am Klavier sowie dem aus Puerto Rico stammenden Percussionist Lenny Castro. Und so enthält "An Acoustic Evening at the Vienna Opera House" viel farbenfrohe Musik, reich an allerlei seltenen und sonderbaren Instrumenten Zu den Highlights der 22 Tracks zählt "Woke Up Dreaming", den von zahlreichen Fans heiß geliebten Instrumentaltrack, den Joe regelmäßig während seiner elektronischen Shows spielt, sowie "Around The Bend", "Ball Peen Hammer" und "Driving Towards The Daylight".
An Acoustic Evening (Live at the Vienna Opera House) - Joe Bonamassa

OneRepublic - "Native"  (Pop)
Obwohl ausgefeilte Beats und anspruchsvolle Arrangements gewissermaßen das Fundament von Native darstellen, zeichnet sich das neue Album von OneRepublic insgesamt durch Klarheit und bewusste Schlichtheit aus. "Unser Ziel lautet immer gleich: So ehrlich wie möglich zu sein bei den Aufnahmen. Und so sehr wir auch von aktuellen EDM-Sachen beeinflusst sind, stehe ich zugleich voll auf die Sachen, die momentan im Folk-Bereich passieren. Ich finde es cool, dass man eben nicht immer 300 Beats pro Minute braucht, um die Leute zu bewegen; manchmal reicht schon eine Akustikgitarre und der passende Gesang dazu", meint Tedder und fügt hinzu, dass z.B. auch der "sumpfig-stampfende Sound des Delta-Blues" ein wichtiger Einfluss war, um die raue Energie von Native zu definieren. Auch in Richtung Folk und Blues hätten sie sich umgeschaut, besonders als es darum ging, das emotionale und inhaltliche Spektrum der neuen LP abzustecken.
Native - OneRepublic

Silly - "Kopf an Kopf"  (Pop, Rock)
Sie können nicht stillsitzen, nicht rasten und kreativ nicht ruhen. Das was die Band umgibt, will musikalisch erfasst, reflektiert, gedacht, gefühlt, durch den Wolf gedreht und weitergeführt werden. Die Welt, das Land, das Leben sind vielleicht stärker im Fokus von Silly denn je: die Menschen und der Wert dessen, was dahinter steckt, wenn Menschen Menschen sind. Das hat diese Band in den letzten drei Jahren unmittelbar bis aufs Rückgrat erlebt und man spürt es jedem Song dieses Albums an, ausdrucksstark und durchdringend.
Kopf an Kopf - Silly

Abgelegt in: Neu im Regal, Pop, Rock, Album-CD | Von: Detlef Holst